Bühnenreife Leistung

Der Zeitrahmen war ambitioniert – aber er wurde eingehalten. In nur neun Monaten ist es Gustav Epple gelungen, das neue Zentrallager der Württembergischen Staatstheater zu errichten. Vorbei sind die Zeiten, als Bühnenbilder und Requisiten an sieben verschiedenen Orten untergebracht waren. Der neue Lager-Logistik-Komplex bietet genügend Platz für ein dreigeschossiges Lager, eine Montagehalle mit Brückenkran-Anlage und ein Kulissen­lager plus verfahrbarer Hochregal-Anlage. Die Kulissen können also nicht nur deponiert, sondern auch versuchsweise vollständig aufgebaut werden. Gustav Epple hat den Gebäudekomplex „löffelfertig“ übergeben und war zudem mit Finanzierung, Planung und Unterhalt betraut.